Genehmigte Änderung fordert Überprüfung

Die genehmigte Überprüfung von Änderungswünschen ist Teil der Veränderungskontrolle, die ein Projektmanagement-Prozess ist, bei dem alle Änderungswünsche innerhalb eines bestimmten Projekts auf Genehmigung, Ablehnung oder Verschiebung hin bewertet werden. Projekte werden durch ihren Lebenszyklus definiert, aber Veränderungen geschehen immer. Es ist wichtig, dass c die Auswirkungen von Veränderungen, so dass die Projekte beibehalten werden. Bei einem genehmigten Änderungsantrag handelt es sich um eine Art Änderungsantrag, der durch integrierte Veränderungsprozesse bearbeitet wurde. Der Änderungsantrag wird oft von Antragstellern eingereicht, von verschiedenen Parteien überprüft und von den Interessenvertretern des Projekts genehmigt. Die genehmigten Änderungswünsche können während des gesamten Projektprozesses an verschiedenen Stellen wirksam werden. Sie kann frühzeitig oder viel später während des Prozesses beginnen, was verschiedene Aspekte des Projektmanagements wie Budget-und Ressourcenplanung sowie die Qualität der Leistungen beeinflussen kann. Die Überprüfung der genehmigten Änderungswünsche ist ein wichtiger Prozess, weil sie jedem im Projekt die Möglichkeit gibt, über die Änderungen Bescheid zu wissen und wie er sich darauf einstellen kann. Während es oft auf große Änderungen anwendbar ist, können kleinere vom Projektleiter umgesetzt werden, ohne die Zustimmung der Stakeholder zu suchen. Dieser Begriff ist in der 5. Auflage des PMBOK definiert.