Projektarbeit direkt und Verwaltung

Die Einhaltung der Richtlinien des Projektmanagementplans ist entscheidend für die Erstellung der Ergebnisse. In der Tat unterliegen die Leistungen dem organisatorischen Prozess sowie den Zwängen. Bei der Planung des Projekts wird es viele Änderungen geben, die die organisatorischen Richtlinien, Verfahren, Arbeitsleitlinien, Organisationsinfrastruktur und Informationssystem betreffen. Aus diesem Grund müssen direkte Projektmanager direkt Projektarbeit leisten. Dabei werden die im Projektmanagementplan definierten Aufgaben geleitet und ausgeführt. Es geht auch um die Umsetzung von genehmigten Änderungen, um die Ziele des Projekts zu erreichen. Der Vorteil der direkten Projektarbeit liegt darin, dass sie die gesamte Projektarbeit verwaltet. Die direkte und verwaltete Projektarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil des Projektintegrationsmanagements und für die Entwicklung des Projektmanagementplans und die integrierte Veränderungskontrolle notwendig. Damit sie die Projektarbeit mannen kann, bedarf es von Inputs wie dem Projektmanagementplan, genehmigten Änderungswünschen, betrieblichen Umweltfaktoren und organisatorischen Prozessgütern. Es gibt auch bestimmte Werkzeuge, die in diesen Prozess involviert sind. Projektleiter müssen ein Expertenurteil anziehen. Sie müssen auch verschiedene Treffen abhalten, um festzustellen, ob die Aufgaben, die mit dem Projekt verbunden sind, dazu beitragen können, die Ziele des Projekts zu erreichen. Eine effektive Umsetzung der direkten Projektarbeit und-steuerung ist von entscheidender Bedeutung, da sie die Grundlage dafür sein wird, dass das Projektteam in der Lage ist, hervorragende Leistungen zu erzielen. Dieser Prozess kann auch zur Erstellung von Arbeitsleistungsdaten und Änderungswünschen führen. Update auf den Projektmanagementplan sowie Projektdokumente sind ebenfalls Ausgänge dieses Prozesses. Mit diesem Prozess können die Projektleiter entscheiden, ob sie einen bestimmten Änderungswunsch ablehnen, annehmen oder verschieben müssen. Sie dient auch als Richtschnur für die Umsetzung genehmigter Änderungswünsche. Dieser Begriff ist in der 5. Auflage des PMBOK definiert.