SWOT-Analyse

Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken

Die SWOT-Analyse (SWOT nach Strength, Weakness, Opportunity und Risk) ist ein betriebswirtschaftliches Instrument zur Bewertung der Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken eines Unternehmens. Das Tool wird verwendet, um ein Modell zu erstellen, das als Orientierungshilfe bei der Entwicklung, Formulierung und Bewertung von Projektmanagementplänen dienen kann. Die SWOT-Analyse ist ein wichtiger Schritt im Planungsprozess, der bei der Erstellung des Projektmanagement-Plans oft unterbewertet und weggelassen wird.

Dieses grundlegende Management-Tool ist unkompliziert und einfach zu bedienen. Grundsätzlich werden die Faktoren in interne und externe Themen unterteilt. Basierend auf der Analyse der durch das Modell bereitgestellten Informationen kann das Projektmanagement besser entscheiden, ob die gesammelten Informationen etwas sind, das bei der Erreichung seiner Ziele hilft. Umgekehrt kann die SWOT-Analyse (Strengths, Weaknesses, Opportunities and Threats) auch potenzielle Erfolgshindernisse sowie Schwachstellen im Plan identifizieren, die behoben, kontrolliert oder beseitigt werden müssen, wenn die gewünschten Ergebnisse erzielt werden sollen.


Damit die SWOT-Analyse (Strengths, Weaknesses, Opportunities and Threats) effektiv ist, muss das Projektmanagement mehr tun, als nur die damit verbundenen Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken zu identifizieren. Das Risikomanagement verlangt, dass es notwendig ist, identifizierte Schwachstellen und Bedrohungen zu vermeiden, zu beseitigen oder zumindest zu minimieren. Schwächen sollten genauestens untersucht werden, um festzustellen, ob es möglich ist, sie in Vermögenswerte umzuwandeln oder nicht. Ebenso sollten Bedrohungen genauestens auf die Möglichkeit geprüft werden, in den Gebieten, in denen sie sich befanden, Stärke aufzubauen, sobald sie beseitigt sind. Stärken und Möglichkeiten sollten ebenfalls genau untersucht werden, um ihre Wirksamkeit zu maximieren. Das Projektmanagement wäre gut beraten, dieses einfache und kostengünstige Managementinstrument zu nutzen und zu einem grundlegenden Schritt im Planungsprozess zu machen.

Dieser Begriff ist in der dritten und vierten Ausgabe des PMBOK definiert.

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Comment *
Name *
Email *
Website

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.