Projektmanagement-Wissen

Managementreserve

Im Projektmanagement wird die Notfallreserve oft mit der Managementreserve ausgetauscht. Während erstere als geplanter Geldbetrag definiert wird, der für die Bewältigung eines bestimmten Risikos benötigt wird, wird Letzteres als der geplante Geldbetrag (oder die Zeit) definiert, der zu einer Schätzung hinzugefügt wird, um unvorhersehbare Risiken zu beheben. Die Verwaltungsreserve wird oft für die Kontrolle der Verwaltung zurückgehalten. Die Höhe des Geldes, das in die Verwaltungsreserve eingestellt wird, liegt beim Projektleiter. Leider ist die Berechnung des Betrags reine Vermutungen, je nachdem, wie riskant das Projekt ist. Es ist wichtig, einen Notfallpuffer im Projektmanagement zu haben, und die Managementreserve stellt das zur Verfügung. Ohne sie gehen die Projektleiter zurück zum Sponsor des Projekts, erklären die Situation und fordern mehr Geld und das wird noch länger dauern, bis man die dringend benötigten Ressourcen zur Behebung des Problems bekommt. Wenn Sie jedoch über die Managementreserve verfügen, müssen Sie die Erlaubnis des Projektmanagement-Teams einholen, bevor Sie in die Reserven eintauchen, aber die Lieferung dauert weniger Zeit als direkt beim Sponsor. Dieser Begriff ist in der 5. Auflage des PMBOK definiert.

Back to top