Projektmanagement-Wissen

Kritische Pfadaktivität

Die Bedeutung einer guten Planung im Projektmanagement sichert den endgültigen Erfolg des Projekts. Die kritische Pfadaktivität wird als Aufgaben definiert, die das Enddatum des Projektplans festlegen. Wenn eine der Aufgaben oder Aktivitäten des Projektmanagements um mindestens einen Tag zu spät kommt, dann wird das Projektenddatum von einer Verlängerung um einen Tag beeinflusst. Die kritische Pfadaktivität stellt sicher, dass alle kritischen Aktivitäten im richtigen Zeitplan liegen.  Es gibt jedoch Zeiten, in denen Aufgaben nicht auf dem kritischen Pfad liegen, ad, weil es einen Mangel bei der Erstellung des Projektplans gibt. Der Begriff Slack bezieht sich auf die Zeitspannte, in der eine Aufgabe verzögert werden kann, ohne dass sich das Start-und Enddatum der Folgeaufgabe auswirkt. Das bedeutet, dass die kritische Pfadaktivität eine Technik ist, die alle Aufgaben identifiziert, die das Ende des Projekts direkt beeinflussen. Für Tätigkeiten, die nicht auf dem kritischen Weg sind, können sie je nach Bedarf des Projektleiters früher oder später abgeschlossen werden. Es gibt kein Problem, sie spät oder zu früh zu beginnen, da sie die Vollendung anderer kritischer Aktivitäten nicht gefährden. Für Aktivitäten, die innerhalb des kritischen Weges festgelegt sind, ist es jedoch wichtig, sie nach dem vom Projektleiter festgelegten Zeitplan umzusetzen, damit er zu dem angegebenen Zeitpunkt enden kann. Wenn der kritische Zeitplan nicht befolgt wird, wird sich die gesamte Planung des Projekts auswirken. Es wird sicherlich zu Verzögerungen kommen, die sich auch auf das Budget und andere für das Projekt erforderliche Ressourcenzuweisung auswirken können. Die kritische Wegeaktivität kann ohne den Einsatz teurer oder modernster Projektmanagement-Software erfolgen. Projektleiter können mit einem Blatt Papier und Bleistift den Zeitplan der Aufgabe erstellen. Dieser Begriff ist in der 5. Auflage des PMBOK definiert.

Back to top